VI. Der November-Himmel über der Sierra

Dies ist die sechste Auflage des Miniführers zur Beobachtung des Sternenhimmels über der Sierra de Gata von unserem Mitarbeiter M42: Ein weiterer Monat, der November, in welchem wir bei der Betrachtung der Sterne ein breiteres Publikum erreichen können. Jakki Cosway übersetzt den Miniführer ins Englische, Hans Schnyder bringt uns näher zu den deutschsprachigen Lesern und Franjo Antúnez hilft uns, bei der Betrachtung des Berghimmels die Fala-Sprache zu verbreiten

Aries
Aries

Dies ist die sechste Auflage des Miniführers zur Beobachtung des Sternenhimmels über der Sierra de Gata von unserem Mitarbeiter M42: Ein weiterer Monat, der November, in welchem wir bei der Betrachtung der Sterne ein breiteres Publikum erreichen können. Jakki Cosway übersetzt den Miniführer ins Englische, Hans Schnyder bringt uns näher zu den deutschsprachigen Lesern und Franjo Antúnez hilft uns, bei der Betrachtung des Berghimmels die Fala-Sprache zu verbreiten.

Der neunte (novem/nonus), November.

Es herrscht Dunkelheit zwischen zwei hellen Gebilden am Nachthimmel, dem Grossen Quadrat des Pegasus, welches im Atlantik versinkt und den prächtigen Sternbildern Taurus und Orion, welche über dem Mittelmeer aufziehen.

Aber etwas können wir sehen: Um 11 Uhr abends am ersten Tag dieses Monats steht Aries (Kap. 18), unterhalb von Andromeda und links der Fische mit seinen Hörnern nahe bei den letzteren mit seinen hellsten Sternen HAMAL (das Lamm), drei Handbreit über Guijo de Gallisteo und SHERATAN (das Zeichen), etwas höher als drei Handbreit und mehr nach rechts.

Zwischen Aries und Andromeda befindet sich das (nördliche) Dreieck (Kap. 18) mit seinem Hauptstern METALLAH oder CAPUT TRIANGULI (Kopf des Dreiecks), in einer Höhe von etwas weniger als dreieinhalb Handbreit rechts neben Villa del Campo. Auf gleicher Höhe aber links von Guijo de Gallisteo und nahe bei einem der Fische befindet sich M33, die dritte besser sichtbare Galaxie der Lokalen Gruppe, zu welcher auch unsere Milchstrasse gehört.

Das letzte Sternbild dieses Monats ist Perseus (Kap. 9), der Befreier der Andromeda, welcher unterhalb von ihr und links von Aries steht. Zwei Sterne fallen auf: ALGENIB (die Seite), auch MIRFAK (der Ellbogen) genannt, in einer Höhe von etwas weniger als drei Handbreit und auf halber Strecke zwischen Robledillo de Gata und Torrecilla de los Angeles, sowie ALGOL (der Dämon) drei Handbreit über Hernán-Pérez. Dieses Sternbild enthält einen berühmten Doppelsternhaufen, genannt der DEGENGRIFF, gebildet durch die Haufen NGC 869, wenig mehr als drei Handbreit über Torre de Don Miguel, sowie NGC 884, unmittelbar neben seinem Gefährten aber etwas tiefer.

Und schon nähern wir uns dem Jahresende.